Kategorie: Allgemeines (Seite 1 von 99)

39. Schüleraustausch Gauß-Rej

Nach zwei Tagen in Berlin ging der 39. Schüleraustausch zu Ende. Hinter den Teilnehmern liegt eine intensiv erlebte Woche. Nach dem Kennenlernen beschäftigten wir uns mit den Ereignissen des Mauerfalls vor 30 Jahren. Bei laufender Klimaanlage im Stadtmuseum war die Hitze noch einigermaßen erträglich. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. Kanu, Percussion, Tanzen, gemeinsam Pizza backen sorgten für Abwechslung. In Berlin waren wir u.a. an der East Side Gallery, im Deutschen Bundestag und im Kletterpark. Am Potsdamer Platz stellten wir für kurze Zeit den Verlauf der Mauer nach. Innerhalb einer Woche wurde aus 20 Schülern eine Gruppe mit engem Zusammenhalt. Deshalb fiel der Abschied allen schwer, aber bis zum Wiedersehen in Kraśnik sind es ja nur noch 96 Tage.
Vielen Dank an Frau Grodon vom Stadtmuseum und Frau Hlaskova als Mitarbeiterin der LAkD Brandenburg. Der Austausch wurde vom Deutsch Polnischen Jugendwerk unterstützt.

Ehrung für das Gauß Gymnasium

Unsere Vize-Präsidentin Cornelia Grieger zeichnet das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwedt/Oder für seine hervorragende Berufs- und Studienorientierung aus. Glückwunsch von IHK, Handwerkskammer und dem Netzwerk Zukunft. 💐🥁💐🥁💐🥁 Foto: IHK

„Monday for Future“ oder „Plastikpiraten“

Auch wir demonstrieren für unsere Zukunft! Sie ist gefährdet und wir wollen direkt etwas tun!!

Am Montag, den 27.05.2019, waren 27 freiwillige Schüler unserer Schule bei dem Projekt „Plastikpiraten“ mit dabei. Dafür fuhren sie mit dem Fahrrad an die Oder zu einem Untersuchungsgebiet. Die Arbeit erfolgte zu verschiedenen Aufgabenstellungen in 4 Gruppen. Die Teamleiter aus den 9. und 11. Klassen hatten sich schon vorher mit diesem Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung intensiv auseinandergesetzt. Das Hauptthema, mit dem sich die Schüler der 8. Klassen beschäftigten, war natürlich der Plastemüll im Fluss und am Flussufer. Eine der Gruppen befasste sich z.B. besonders mit dem Plastik im Fluss. Um die Gesamtmenge an Mikroplastik zu analysieren, verwendeten sie ein spezielles Netz. Andere Schüler hatten sich währenddessen mit dem Sammeln und Untersuchen des vielfältigen Mülls am Flussufer beschäftigt. Das Ergebnis von 71 Einwegplastik-Teilen auf 100m Flussufer erschreckte uns doch sehr, zumal der erste Eindruck nicht darauf hinwies. Unsere Untersuchung einiger Proben aus dem Wasser ergab kein Mikroplastik, sodass wir von einem erfreulichen Ergebnis ausgehen können. Es wurde wissenschaftlich ausgezählt und gewertet. Alle Ergebnisse, auch Proben aus der Oder, schickten wir anschließend nach Kiel. Dort erfolgt ein bundesweiter Vergleich.

Wir sollten und müssen umdenken. Jeder kann und muss einen kleinen Beitrag leisten!!   „Ucki-Piraten 2019“  – (Hanna Ivers, Ines Holzenburg)

Gymnasialplaner 2019/20

Viel schneller als gedacht ist das Heft für nächstes Schuljahr in den Druck gegangen und jetzt auf dem Weg nach Schwedt. Wie jedes Jahr übernimmt der Schulverein die Gesamtkosten, ruft aber alle Schüler (oder Eltern?) auf sich mit einer kleinen Spende zu beteiligen. Wenn alles klappt, erfolgt die Verteilung in der nächsten Woche. WANN GENAU, LIEST DU HIER.

Ältere Beiträge