Tag der offenen Tür 2020

Alle Jahre wieder, so auch 2020, werden die Schultüren des Carl–Friedrich–Gauß–Gymnasiums für einige Stunden weit geöffnet. Am Freitag, dem 24. Januar, lädt das Schwedter Gymnasium in der Zeit von 16 bis 19 Uhr zum traditionellen Tag der offenen Tür ein. Das breite Spektrum des Schwedter Gymnasiums wird sowohl von seinen Lehrern als auch von seinen Schülern präsentiert. Die Acht- , Neun- und Zehnklässler freuen sich darauf, interessierte Schüler der Grundschulen und ihre Eltern innerhalb einer halben Stunde durch das moderne Gebäude zu führen. Herzlich willkommen sind auch Anwohner, ehemalige Lehrer und Schüler sowie alle Neugierigen aus Schwedt und Umgebung. Die erste Führung beginnt ca. 16.15 Uhr im Foyer der Schule.

Im gesamten Schulhaus werden Lehrer und Schüler die verschiedenen Fachbereiche vorstellen und hoffen, die Neugier der Gäste zu wecken. Sowohl Eltern als auch eventuell zukünftige Schüler können ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen, in den Naturwissenschaften kann man spektakuläre Experimente durchführen und in den Gesellschaftswissenschaften wird unter anderem über den vielfältigen Einsatz moderner Medien informiert. Weitere Fächer wie Mathematik, Deutsch, Französisch, Latein oder Russisch geben Einblick in den Unterrichtsalltag oder locken mit verschiedenen Quizspielen.

Die kunstinteressierten Gäste sollten nicht vergessen, die zahlreichen Bilder und Collagen in den hellen Schulfluren zu betrachten, die im Unterricht oder in der Kunst AG entstanden sind. Auch ein Besuch des Kunstraumes lohnt sich, denn hier sind die Ergebnisse der talentierten Schüler unserer Schule zu sehen. Wer es sportlich mag, kann seine Kräfte beim Ergometerrudern unter Beweis stellen. Das Foyer der Schule wird in eine Begegnungsstätte umgestaltet. Hier wird von Schülern der 12. Klasse nicht nur für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt, sondern können auch Gespräche mit der Schulleitung oder mit Lehrern und Schülern der Schule geführt werden. Auch der Schulverein, der seit mehr als 20 Jahren maßgeblich an der Umsetzung zahlreicher Projekte der Fachbereiche beteiligt ist, wird über seine Aktivitäten informieren. Darüber hinaus werden Vertreter der Elternkonferenz gern und offen auf Fragen der interessierten Eltern antworten.

Lehrer und Schüler des Gymnasiums hoffen, dass dieser Nachmittag den Besuchern zeigt, dass das Lernen hier auch Spaß macht und dass – wie in den vergangenen Jahren – zahlreiche Neugierige den Weg in das Schwedter Gymnasium finden.

Carla Buchholz, Schulleiterin

 

Ehemaligentreffen 2019

Das Schwedter Ehemaligentreffen, dass nach mehreren Jahren ein Comeback feierte wurde ein großer Erfolg. 100 ehemalige Schüler, der älteste war vom Jahrgang 1984, fanden den Weg unmittelbar vor Heiligabend am 23.12.2019 in die liebevoll geschmückte Aula. Insgesamt 222€ übergab die Firma XL CATERING von den Eintrittskarten nun dem Schulverein, der mit diesem Geld den Abiturjahrgang 2020 unterstützen soll. 2020 wird es eine Neuauflage geben, dann wahrscheinlich wieder am 26.12., dem traditionellen Datum des Ehemaligentreffen. UNW

Schulsozialarbeiter Christoph Klinge stellt sich vor

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,
gern nutze ich die Gelegenheit, mich als neuer Schulsozialarbeiter am Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium vorzustellen. Mein Name ist Christoph Klinge und ich bin seit vielen Jahren im sozialen Bereich tätig. Am 2. Dezember 2019 habe ich meine Stelle an Ihrer Schule angetreten. Was ist eigentlich Schulsozialarbeit? Schulsozialarbeit richtet sich an alle Beteiligten des Schullebens. Sie hat zum Ziel, positiven Einfluss auf den Schulalltag zu nehmen, wobei Schule gleichermaßen Lern- und Lebensort ist. Ich bin für alle Schüler*innen Ansprechpartner, ob bei Sorgen, schulischen oder persönlichen Problemen sowie bei der Vermittlung und Lösung von Konflikten – wir können über alles sprechen. Meine Gesprächsangebote sind freiwillig und vertraulich. Außerdem werde ich zukünftig zu aktuellen Themen Projekte anbieten, die zum einen Eure Lebenswirklichkeit widerspiegeln und zum anderen auf jeden Fall Spaß machen. Eltern und Erziehungsberechtigten biete ich im Rahmen der Schulsozialarbeit Beratung und Begleitung u. a. bei Erziehungsfragen oder Problemen rund um den Schulalltag an – gemeinsam finden wir eine Lösung. Selbstverständlich unterstütze ich Sie auch bei der Vermittlung von externen Hilfs- und Beratungsangeboten. Lehrkräfte und Schulleitung sind für mich die wichtigsten Kooperationspartner am Standort Schule. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit garantiert eine wirksame Ausgestaltung von sozialpädagogischen Angeboten an der Schule. 
Ich freue mich auf eine tolle Zusammenarbeit! Christoph Klinge –  Gesprächsinhalte meiner Beratung unterliegen der Verschwiegenheit §203 StGB und sind vertraulich.

„Mathematik ist schön!“

Auswertung der 59. Matheolympiade für die Schwedter Teilnehmer

Am Donnerstag (28.11.) wurden die Platzierten der diesjährigen Mathematikolympiade der Stadt Schwedt geehrt. Neben 17 Teilnehmern des Gauß-Gymnasiums der Klassenstufen 7 bis 12 nahmen mehr als 50 Schüler aus den Schwedter Grundschulen und den Schwedter Umlandgrundschulen die Herausforderungen der Aufgaben an. Nach der Übergabe der Urkunden und Preise für die Platzierten im Bowling-Center am Aquarium wurde gebowlt. Danach kamen auch die Ausrichter und ehrenamtlichen Helfer zu einer Tasse Kaffee zusammen. Man beachte, dass die diesjährige Matheolympiade die 59. ihrer Art war, im nächsten Jahr haben wir das 60-jährige Jubiläum. Nun stehen die Platzierten fest, von denen sich so einige über eine Einladung zur Siegerehrung des Landkreises Uckermark freuen konnten. Diese Veranstaltung findet übrigens in diesem Jahr am Samstag, den 7.12. um 10:00 in Templin statt. Allen Teilnehmern, von denen viele seit Jahren an der Mathematikolympiade teilnehmen, möchte ich auch im Namen meiner Mathematikkollegen unsere Anerkennung aussprechen für den Mut zur Teilnahme und das Engagement beim Bearbeiten der Aufgaben. Unsere treuen und langjährigen Teilnehmer aus dem 12. Schuljahr (Marc Altmann, Nico Sattelberg und Hanna Schifter) erhielten zum Abschied eine Mathematik-Olympiadetasse (aus der sie als Studenten trinken können) und jeweils ein Buch („Mathematik ist schön!“; „Mathematik ist wunderschön!“; „Mathematik ist wunderwunderschön!“)

Hier nun die Platzierten (gemäß Mindestpunktzahl): 1. Platz: Jasmin Stephan (7b), Platz: Justus Meibaum (7a), Platz: Yannic Zelöschke (7b), 1. Platz: Pawel Baczulis (8b), Platz: Stine Reckentin (8c), 1. Platz: Fanny Trapp (9c), 1. Platz: Jonathan Eichhorn (10c), 2.Platz:  Maria Götting (10d), 3.Platz Nelly Marquardt (10d), 

S.Bartsch

« Ältere Beiträge