Kategorie: Gesellschaftswissenschaften (Seite 2 von 10)

Antirassismustag 2016

art 201615.03.2016-Antirassismus macht Schule! Wer macht alles mit? der DGB, die Deutsche Sportjugend, der Ausländerbeauftragte des Landkreises Uckermark, das Stadtmuseum Schwedt, die Uckermärkischen Bühnen und das Junge Bündnis. Wann? 08.30 – 13.00 Uhr am Gauß Gymnasium in Schwedt/Oder.

Auf den Spuren der Macht

machtAm 8. und 9. November 2015 nahmen Luca Piwodda, Kim-Steve Tkocz (beide 11a) sowie Niklas Zehrt (10b) an der „Simulation Europäisches Parlament“ (SIMEP) teil. Organisiert wurde das Projekt von der „Jungen Europäischen Bewegung“. Bei der zweitätigen Veranstaltung im Berliner Regierungsviertel und im Senatsgebäude der Bundeshauptstadt Berlin konnten wir uns in das Leben eines Abgeordneten des Europäischen Parlaments hineinversetzen. Dort arbeiteten wir mit circa 200 weiteren Jugendlichen aus dem gesamten Bundesgebiet sowohl in einer jeweiligen Partei-, als auch in einer Ländergruppe. Zudem wurden wir parteiübergreifend in drei verschiedene Ausschüsse aufgeteilt, diese befassten sich dann mit der Klima- und Energiepolitik, dem Freihandelsabkommen TTIP sowie der Entwicklungshilfe. Als prominente Gastredner waren am zweiten Tag des Projekts der Bundesfinanzminister Dr.Wolfgang Schäuble und der Präsident des (realen) Europäischen Parlaments Martin Schulz eine Stunde zu Besuch, in der beide über die aktuelle politische Situation in Europa diskutierten. Weiterlesen

WALK OF PEACE

walk123 Schwedter folgten dem Aufruf der Initiatoren des „1.Schwedter WALK OF PEACE“. Ausführlich nachzulesen bei der Märkischen Oderzeitung Schwedt: HIER . Bildergalerie

Tag der lebendigen Geschichte am 9.November

DS_12_2Auch in diesem Schuljahr bereiten die Schüler des 12er DS Kurses ein literarisch- musikalisches Programm zu einem geschichtlichen Ereignis vor. In den vergangenen Jahren widmeten sie sich Friedrich dem Großen und dem 25. Jubiläum des Mauerfalls. Diesmal beschäftigen sich die Schüler mit dem Antisemitismus während der Nazi-Zeit. Im Mittelpunkt der szenischen Lesung  stehen Zeitzeugenberichte über die schrecklichen Ereignisse in Auschwitz. Die Schüler setzen sich mit den Geschehnissen in diesem Vernichtungslager auseinander und gestalten ein einfühlsames Programm mit authentischen Berichten, Gedichten und musikalischen Beiträgen. Den 12er DS Schülern ist es wichtig, an diesem Tag daran zu erinnern, welchen verbrecherischen Taten die jüdische Bevölkerung damals ausgesetzt war und wohin Neid, Missgunst und Hass führen konnten.

Die Lesung ist öffentlich und findet am Montag, dem 9. November um 19.00 Uhr in der Aula des Gauß Gymnasiums unter der Leitung von Simone Grieger und Susanne Tomczak statt.

Ältere Beiträge Neuere Beiträge