Kategorie: Gesellschaftswissenschaften (Seite 2 von 10)

Anti Rassismus Tag 2016

DSC00110

Ein kräftiger Trommelwirbel der Klasse 7c eröffnete am 15.März 2016 den  Anti-Rassismustag für die 7. und 8. Klassen am Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium in Schwedt/ Oder. Der Bürgermeister unserer Stadt Herr Polzehl begrüßte alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule sowie Teilnehmer der Dreiklang-Oberschule mit den Worten: „Man könnte sagen, die Schüler liegen am Boden.“, denn alle 170 Schüler hörten den einleitenden Worten unseres Stadtoberhauptes auf dem Boden sitzend zu.   Dass dies nicht so war, zeigen die vielen unterschiedlichen Projekte, an denen sie aktiv teilnahmen, weil „Schwedt […] sich fit [macht].“ Unterstützt wurde dieser fünfte Aktionstag „Anti-Rassismus macht Schule“ durch das Bündnis gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt, die UBS, die Sportjugend Brandenburg, den DGB, Mitglieder des Netzwerkes Demokratie und Courage, den Integrationsbeauftragten, einen Jugendrichter und einen Journalisten. Seit 1966 wird der 21. März als Internationaler Tag für die Beseitigung des Rassismus begangen, hervorgerufen durch die Generalversammlung der UNO. Sechs Jahre zuvor demonstrierten an diesem Tag in Sharpeville in der Nähe von Johannisburg 20 000 Menschen gegen die diskriminierenden Passgesetze des damaligen Apartheid Regimes. Die Polizei schoss auf die Demonstranten, tötete 69 Menschen und verwundete 180 schwer. Dieser Tag ging als Blutbad von Sharpeville in die Geschichte ein. Nachdem Pfarrer Harney die Projektleiter vorgestellt hat, ging es zur Arbeit in den Gruppen. Weiterlesen

Antirassismustag 2016

art 201615.03.2016-Antirassismus macht Schule! Wer macht alles mit? der DGB, die Deutsche Sportjugend, der Ausländerbeauftragte des Landkreises Uckermark, das Stadtmuseum Schwedt, die Uckermärkischen Bühnen und das Junge Bündnis. Wann? 08.30 – 13.00 Uhr am Gauß Gymnasium in Schwedt/Oder.

Auf den Spuren der Macht

machtAm 8. und 9. November 2015 nahmen Luca Piwodda, Kim-Steve Tkocz (beide 11a) sowie Niklas Zehrt (10b) an der „Simulation Europäisches Parlament“ (SIMEP) teil. Organisiert wurde das Projekt von der „Jungen Europäischen Bewegung“. Bei der zweitätigen Veranstaltung im Berliner Regierungsviertel und im Senatsgebäude der Bundeshauptstadt Berlin konnten wir uns in das Leben eines Abgeordneten des Europäischen Parlaments hineinversetzen. Dort arbeiteten wir mit circa 200 weiteren Jugendlichen aus dem gesamten Bundesgebiet sowohl in einer jeweiligen Partei-, als auch in einer Ländergruppe. Zudem wurden wir parteiübergreifend in drei verschiedene Ausschüsse aufgeteilt, diese befassten sich dann mit der Klima- und Energiepolitik, dem Freihandelsabkommen TTIP sowie der Entwicklungshilfe. Als prominente Gastredner waren am zweiten Tag des Projekts der Bundesfinanzminister Dr.Wolfgang Schäuble und der Präsident des (realen) Europäischen Parlaments Martin Schulz eine Stunde zu Besuch, in der beide über die aktuelle politische Situation in Europa diskutierten. Weiterlesen

WALK OF PEACE

walk123 Schwedter folgten dem Aufruf der Initiatoren des „1.Schwedter WALK OF PEACE“. Ausführlich nachzulesen bei der Märkischen Oderzeitung Schwedt: HIER . Bildergalerie

Ältere Beiträge Neuere Beiträge