Kategorie: Sport (Seite 1 von 47)

Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin – zum 14.mal in Folge !

Die Landesfinals im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ beginnen in Brandenburg traditionell im Februar eines jeden Jahres in der Sportart Badminton. Seit fünfzehn Jahren nehmen auch Schwedter Schulen erfolgreich daran teil. Nach dem Auftaktsieg im Jahr 2004 durch die Gesamtschule Talsand begann 2005 die beispiellose Siegesserie des Carl Friedrich Gauß Gymnasiums mit 13 Siegen in Folge. Bei der 15.Auflage waren erneut zwei Teams des Gauß Gymnasiums am Start, beide Temas gingen als Titelverteidiger ins Rennen. In der Wettkampfklasse III (Schüler der Klassen 7-9) mussten die Schwedter am Tag vor dem Wettkampf einen verletzten Spieler ersetzen, der 2.Platz war nach der knappen 2:5 Finalniederlage gegen das Gymnasium aus Blankenfelde dennoch ein großer Erfolg. In der WK II (Klassen 9-11) war die Personaldecke eine Woche später wieder komplett, drei 7:0 Siege gegen Finow, Potsdam und Eichwalde bis zum Finale ließen die Gaußianer in die Favoritenrolle für das Finale rücken. Im Finale kam es zur Neuauflage von 2018  gegen das Gymnasium aus Rathenow. 2018 gewann Schwedt denkbar knapp mit 4:3, die Schwedter waren gewarnt. Von insgesamt sieben Spielen gingen sechs Duelle dann aber souverän an das Gauß Gymnasium, mit einem 6:1 feierten die Gaußianer einen ungefährdeten Sieg und gewannen damit zum 14.mal in Folge ein Landesfinale. Im Bundesfinale 2019, das vom 7.-11.Mai in Berlin ausgetragen wird, werden Linda Dinh, Isabel Stephan, Thao Vy Seidel, Vi Ngo Dang, Erik Schmidt, Ben Grote, Jannis Kettner und Justin Brüske an den Start gehen.

Vereinstrainer Peter Dietrich konnte erstmals krankheitsbedingt nicht dabei sein. „Unser Erfolg, ist auch der Erfolg von Herrn Dietrich, dem wir unseren Sieg widmen“, bilanzierte Isabel Stephan, die in der Vorbereitung und während des Turniers zu ihrem Trainer stets telefonischen Kontakt zu Peter Dietrich hatte.

 

 

Klasse 12b gewinnt das Weihnachtsurnier im Volleyball

Die Klassen 12b, 10a und 12a sind die Medaillengewinner der diesjährigen Schulmeisterschaft im Volleyball. Mit der Klasse 10a gelang erstmals einer 10.Klasse der Sprung aufs Podest.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.  Alle Ergebnisse

Siegesserie der Badmintonspieler hält an

 Seit mittlerweile mehr als einem Jahrzehnt  dominiert das Schwedter Carl Friedrich Gauß Gymnasium die Regionalfinals im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Badminton. Auch im aktuellen Schuljahr 2018/2019 konnten das Gaußteam in der Wettkampfklassen II und III in beiden Altersklassen souverän gewinnen. In der WK III (Klassen 7-9) setzten sich die Schwedter vor den beiden Gymnasien aus Finow und Eberswalde durch. In der WK II (Klassen 9-11) dominierten die Schwedter Aktiven vor dem Humboldt Gymnasium Eberswalde und dem Gymnasium Finow. Die Schulteams aus Angermünde konnten sowohl in der WK II (Einstein Gymnasium) als auch in der WK III (Freie Schule) nicht in die Medaillenvergabe eingreifen. Bei den im Februar in Eberswalde (WK II) und Werder (WK III) anstehenden Landesfinals streben die Schwedter Badmintonspieler den Sprung aufs Podest. Das Bundesfinale 2019 findet im Mai in Berlin statt, für dieses qualifizieren sich nur die Landessieger. 

Heute, am vorletzten Schultag, ermittelten die Klassen 9 bis 11 ihre Jahrgangsbesten beim Volleyball.  Die Ergebnisse: Klasse 9: 9a, 9b, 9c, Klasse10: 10b, 10a, 10c, Klasse11: 11a, 11b, 11c. Video

Ältere Beiträge