Badminton Sieg für Gaußianer

Was für ein Drama! Das Finale im Regionalentscheid der WK III im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ wurde zu einem wahren Thriller. Unser junges Gauß Team traf dabei auf das Gymnasium Finow, das ausschließlich mit Spielern der 9.Klasse besetzt war. Alle sieben Duelle des Matches endeten mit minimalen Abständen von 2-3 Punkten. Vor den letzten beiden letzten Einzel der Jungen und Mädchen lag das Gymnasium Finow 3:2 vorn. Sarah und Max schafften es aber überraschend ihre Einzel mit 21:19 zu gewinnen, der neuerliche Regionalsieg war die Folge. Sarah, Benita, Sonja, Lukas, Max, Elias und Emil dürfen sich nun auf einen Start beim Landesfinale 2023 freuen. Die Zusammenstellung und Vorbereitung der Mannschaft ist vor allem ein Verdienst der neuen Leiterin der Schul-AG Frau Jenny Neugebauer, die die AG zum Schuljahresbeginn übernahm.

Weihnachtsmarkt am Gauß Gymnasium

Workshop „Stadträume Urban Spaces“ in Ratibor

Vom 13.10.2022 – 17.10.2022 nahmen wir wieder an dem Geschichtsworkshop Urban Spaces teil. Im Herzen von Europa, genauer gesagt in Polen, trafen wir auf viele bekannte Gesichter und beschäftigten uns aufs Neue mit dem Leben der Menschen in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Dieses Mal nahmen wir mit großem Interesse an spannenden Diskussionen über die Umsetzung und den weiteren Werdegang des Projektes teil. Es standen folgende Fragen im Raum:

– Wie begeistert man Schüler für genau dieses Thema?

– Wie können die Videosequenzen vorteilhafter und ansprechender gestaltet werden?

– Wie kann der Geschichtsunterricht durch die im Rahmen des Projektes entstehenden

Videos vervollständigt werden?

Während Gesprächen bei Klößen und Bratensoße, haben wir viel Geschichtliches gelernt, konnten aber auch mehr über die anderen Teilnehmer erfahren. Das ist es, was dieses Projekt jedes Mal aufs Neue so interressant gestaltet. Es sind das Diskutieren miteinander, das Lachen, gegenseitiges Verständnis dafür, welche große Bedeutung Zusammenarbeit innerhalb der EU, aber natürlich auch mit unseren britischen Freunden, für uns alle hat. Dieses Projekt, vor allem in Zeiten, wie diesen, ist besonders wichtig. Während unseres Aufenthaltes in Ratibor hat uns das Projekt Urban Spaces wieder einmal viel neues Wissen in Punkto Geschichte vermitteln können.

Nicht nur durch den Austausch mit ähnlich Denkenden, sondern auch durch die vielen Sehenswürdigkeiten in Polen und Tschechien, die uns gezeigt wurden. Wir besichtigten u.a. ein ehemaliges Stahlwerk und ein Schloss in Tschechien. Außerdem erlebten wir die Feierlichkeiten zur 20- jährigen Freundschaft der Partnerstädte Leverkusen und Ratibor. Aufgeregt lauschten wir den vielen interessanten Geschichten über den Aufbau und den Fortbestand dieser Freundschaft. In beiden Ländern freuten wir uns über die Gastfreundlichkeit und Hilfsbereitschaft, weshalb wir jederzeit wieder dorthin reisen würden. Zurück zu Hause können wir sagen, dass uns die Stadt Ratibor in Polen und die Erlebnisse dieses Projektes in besonderer Erinnerung bleiben werden.

Ines Kensbock

Gewinner mit dem besten Gesamtwerk beim Filmwettbewerb „Bunter Kranich“ 2022

Auch in diesem Jahr nahm der Theaterkurs der 10. Klasse am Filmfestival der Region ,,Bunter Kranich“ teil. In den letzten Wochen und Monaten drehten die Schülerinnen und Schüler ihren ersten Kurzfilm ,,Behind the Surface“. In Behind the Surface geht es um aktuelle alltägliche Themen, die Jugendliche in Deutschland beschäftigen: häusliche Gewalt, Depressionen, Notendruck und die fehlende Aufmerksamkeit der Eltern für ihre Kinder. Die große Einsatzbereitschaft der Schülerinnen und Schüler bei der Arbeit an ihrem Kurzfilm bescherte ihnen den 1. Platz in der Kategorie ,,Bestes Gesamtwerk“. Ricardo Wittig, der den Schülern den Preis übergab, sagte zu dem Film: „Wer es schafft, schwierige Themengebiete einprägsam an die Zuschauerinnen und Zuschauer zu vermitteln, versteht sein Handwerk. Bilder transportieren Emotionen und werden durch Worte verstärkt. Genau das haben die Preisträger der Kategorie `Bestes Gesamtwerk` geschafft.“ Das Filmfestival war ein voller Erfolg, mit rotem Teppich, Sektempfang und Schnittchen in der Pause. Ein tolltes Foto auf dem roten Teppich ist auch entstanden. Herzlichen Glückwunsch dem Theaterkurs der 10. Klasse zu seinem tollen Preis. (Bild und Text: FS)

« Ältere Beiträge