Kategorie: Naturwissenschaften (Seite 2 von 25)

PCK-Bürger Vorlesung am 8.März in der Aula

CRYSTAL, KRÄUTER, RITALIN – HAUPTSACHE SPASS

Vortrag von Laura Sternbeck, Ärztin des Landeskrankenhauses für forensische Psychiatrie Bernburg, am: 8. März 2018, um: 17 Uhr in der Aula des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums in Schwedt/Oder

Synthetische Drogen, teilweise legal erhältlich, spielen in der Gesellschaft eine immer größere Rolle.

  • Aber was machen sie eigentlich mit dem menschlichen Körper?
  • Warum machen sie süchtig und hinterlässt Crystal wirklich einen Schweizerkäse im Kopf?

Im Anschluss an den 60-minütigen Vortrag besteht die Möglichkeit zum lockeren Gedankenaustausch.

13.Gaußrunde am 12.Januar um 19.00 Uhr in der Bibliothek

Es ist wieder soweit: Die 13.Gaußrunde steht vor der Tür. Einige ehemalige Schüler wollen sich mit euch über eine naturwissenschaftlich orientierte Zukunft austauschen! Sie kommen u.a. aus unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Bereichen sowie aus dem Bereich Lehramt. Und sie stellen Interessantes aus dem Studentenleben und zu Studienorten und vieles mehr… vor! Diese Runde wird am Freitag, den 12.01.2018 um 19.00 Uhr in der Bibliothek des Gauß-Gymnasiums stattfinden.  Alle naturwissenschaftlich und auch sonst interessierten Schüler (ab Kl.9) und Freunde sowie Eltern und Lehrer sind herzlich eingeladen!! Wir freuen uns auf euch und hoffen nach dem großen Erfolg der Vorjahre auch diesmal auf eine sehr rege Beteiligung. Bei Fragen wendet euch bitte an den FB Chemie. (IH)

 

Digitale Demenz – alles Google ?

Download

PCK – Bürgervorlesung am 28.09.2017 in der Aula. Jan M. Berger vom Institut für multiple Kompetenzentwicklung aus Halle referiert und steht im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Wann: 17.00 Uhr – 28.09.2017 – Aula des Gauß Gymnasiums Schwedt

Tattoo – Chemie die unter die Haut geht

DSC_3486

Tattoo – Chemie, die unter die Haut geht“ war das Thema der Bürgervorlesung am 15. Juni im Gauß Gymnasium Schwedt. Eine Sache, die vor allem viele Schüler, aber auch Erwachsene in die Aula des Gauß Gymnasiums zog. Rund 40 Prozent der Deutschen haben ein Tattoo, das Tätowieren ist in den Weltkulturen die Regel, nicht die Ausnahme, informierte Prof. Roth die gut gefüllte Aula. Schon 6000 vor Christus haben sich die Ureinwohner Amerikas tätowiert, selbst bei Ötzi haben die Forscher 61 Tattoos gefunden. Was passiert mit uns, wenn wir uns tätowieren lassen? Dieser Frage ging Prof. Claus Roth in seinem unterhaltsamen Vortrag auf den Grund. Tätowieren ist ein tiefer Eingriff nicht nur in unsere Haut, sondern in unseren gesamten Organismus. Darüber sollte jeder nachdenken, bevor er sich in ein Tattoo-Studio geht.

Nach der interessanten Vorlesung übergab der Geschäftsführer der PCK Herr Spitzley einen Scheck über 5000 €. Mit diesem Geld werden verschiedene Aktivitäten und Unterrichtsmaterialien im naturwissenschaftlichen Bereich unserer Schule unterstützt.

 gauss
Ältere Beiträge Neuere Beiträge